News

Mit Rückenwind ins Friesland (Shuttle vorhanden)

Nachdem wir letztes Wochenende unsere Brust breiter geworden ist, wollen wir nun mit dem vorhandenen Rückenwind ins nächste Match gehen. Samstag um 16:00 Uhr wird das 50/50 Match beim MTV Jever angepfiffen. 

Im Hinspiel lief es gegen die Nordlichter nicht ganz so gut. Trotz dessen, dass damals die starke Nr. 4 (Florian Laskowski) der jetzigen Gastgeber das Doppel und beide Einzel geschenkt hat, sind wir nicht über ein 7:9 vor heimischen Publikum hinaus gekommen. Ich persönlich empfand das Spiel damals als sehr schwierig, weil die Jeveraner wirklich sehr spielstark waren. Im Vergleich zu dieser starken Performance aus dem Hinspiel, stehen die Jeveraner zu unserer Verwunderung relativ weit unten in der Tabelle. Nunja, aber wer die Liga kennt, der weiß - jedes Spiel ist offen und fast alle Teams liegen ganz eng beieinander. 

Es erwartet uns also wie so oft ein absolutes 50/50 Match, bei dem das Momentum hoffentlich auf unserer Seite haben werden. Die Doppel haben sich bei uns besser gefunden und wir können mit etwas Freiraum zum Relegationsplatz agieren - das ist ein Vorteil, den wir nutzen möchten. 

Für die Zuschauer, die uns gerne wieder nach vorne peitschen möchten, geht die Fahrt nach Jever um 13:00 Uhr an der Algesdorfer Sporthalle los. Da es mit Sicherheit ein packendes, spannendes Spiel wird, habt ihr lange was davon und könnt die Spiele genießen und seid schätzungsweise gegen 22/23 Uhr wieder in Algesdorf. Wer die Reise mit uns antreten möchte meldet sich so fix es geht bei Lars K. 0171/3281955 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei mir unter 0151/68453589 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. 

VG Capitano 

unglaubliches Wochenende

Vorgestern fand das spektakuläre Derby in Algesdorf gegen den TSV Hagenburg statt. Unsere Aufgabe war es hier mindestens einen Punkt mitzunehmen, um die aktuell besser werdenden Teams aus Wolfenbüttel und Göttingen auf Distanz zu halten.

Natürlich ging es aber auch um das Duell auf Augenhöhe, wer diesmal die Nase vorne haben wird. Wir sind nach Maß gestartet und konnten mit 2:1 aus den Doppeln gehen. Ich konnte dann gegen Lesiv in einem sehr engen und umkämpften Match nachlegen, während Pätte gegen Juchna die ersten beiden Sätze phasenweise sogar den Ton angeben konnte, aber die Nr. 1 der Gäste dann letztendlich doch zu konstant und gut gespielt hat. In der Mitte ging es dann weiter mit heißen Rallys. Jörn setzte sich super gegen Mincevicius durch und Claas musste dem heute sehr stark spielenden Preidzius gratulieren. Im unteren Paarkreuz haben wir uns heute mehr ausgerechnet. Chrissi - der für unten sehr gefährlich ist -  gewann souverän gegen Ersatzmann Thomas Linke und Fabse konnte sich gegen Zilling souverän behaupten. (6:3 Algesdorf)

Nun durfte ich gegen Juchna ins Match - nachdem ich mit 0:2 gestartet war, habe ich mich gut zurückgekämpft… konnte die 9:6 Führung im 5.Satz aber leider nicht durchbringen. Diesmal hat es Pätte aber ausgleichen können und einen Big-Point gegen Lesiv erspielt. Preidzius konnte dann seine sehr gute Leistung aus dem ersten Match leider nochmal steigern und konnte Jörn knapp niederringen -  dafür glänzte diesmal aber Claas gegen Mincevicius -  so funktioniert Team… schafft es der Eine nicht ganz, liefert der Andere ab – super! Im unteren Paarkreuz sollten wir auch in diesem Durchgang wieder die Oberhand haben. Chrissi ließ gegen Zilling nichts anbrennen und dominierte das Spiel und besiegelte somit das 9:5.

Die Fans waren wirklich sehr lautstark und haben uns ordentlich nach vorne gepeitscht - viel geiler geht es nun wirklich nicht … DANKE!

Wer nun glaubt, dass das Wochenende schon erfolgreich genug gewesen sei - der täuscht sich. Hungrig sind wir am nächsten Vormittag nach Salzgitter angereist. Auch hier wieder mit einem Bus voller motivierter Zuschauer =). Den ersten Big-Point landete hier direkt das Doppel 2. Claas/Pätte gewannen gegen Lubin/Felkel. Wie schon am Vortag sind wir also mit 2:1 aus den Doppeln gegangen. Im oberen Paarkreuz konnte ich mich mit 3:0 gegen Abwehrer Rodriguez durchsetzen. Sowohl Pätte, als auch Jörn verloren sehr knapp mit 2:3 gegen wirklich jeweils starke Gegner (Lubin/ Wilke). Claas konnte gegen die überragende Nr. 3 der Gäste einen Satz ziehen -  am Ende hieß es aber auch hier „Punktgewinn Salzgitter“. Unten gab es dann eine Punkteteilung, weil Fabse gegen Fahlbusch chancenlos blieb, Chrissi auf der anderen Seite Brinkmann aber auch keine wirkliche Chance ließ beim 3:0. (4:5 Zwischenstand)

Es mussten also noch ein paar Punkte her. Ich gewann 3:1 gegen Lubin, Pätte hatte das Nachsehen gegen Rodriguez. Jörn war Felkel unterlegen und die Luft wurde immer dünner... nun aber ein "riesen Big-Point". Claas schlägt Wilke 3:0. Unglaublich, denn dieser gehört mit zu den besten Akteuren im mittleren Paarkreuz. Chrissi findet gegen Fahlbusch zu spät ins Match und verliert. Oh Oh 6:8.

Jetzt muss Fabse gegen einen der besten Spieler im unteren Paarkreuz – sehr schwer. Aber unglaublich - er packt es in einem wirklich sehr starken Duell. Beflügelt von den Zuschauern und dem parallel schon gewonnen Abschlussdoppel von Jörn und mir (in dem Jörn wirklich überzeugte) reitet fabse auf der Erfolgswelle ins Ziel und gewinnt saustark im 5. Satz gegen Brinkmann. Somit 8:8.

Mein klares Fazit für das Wochenende: Scheiß egal wer die Punkte holt… Hauptsache es macht wer. Wir haben uns super ergänzt!! Schwächelt der Eine - glänzt der Andere! Ein cooles Team mit geilen Zuschauern.. das ist der TSV. Wieder 3 Punkte eingefahren die andere noch holen müssen =)

VG und schönen Wochenstart

Capitano

Derbytime und ab zum Titelanwärter (Shuttle)

Nach einer kurzen Pause von 2 Wochen, die wir aber auch dringend nötig hatten bei den Blessuren aus dem letzten Spiel, geht es an diesem Wochenende umso intensiver weiter.

Samstag um 17:30 Uhr startet in Algesdorf wohl das Spiel der Saison =) - das Derby gegen den bisher etwas stärkeren Nachbarn aus Hagenburg steht vor der Tür. Zum Spiel selbst gibt es gar nicht so viel zu sagen, es wird die Tagesform entscheiden. Die Seeprovinzler stehen mit 10:10 Punkten zwei Plätze vor uns, da wir derzeit ein Punktekonto von 9:11 erspielt haben. Das Hinspiel war schon ein Krimi (9:6 für Hagenburg) , allerdings mit dem falschen Ausgang;-). Es wer ein enges Match, allerdings ließen damals Jörn und Ich Federn gegen das Doppel 2 und auch im oberen und unteren Paarkreuz haben wir nicht das Optimum rausholen können. Wir sind ziemlich heiß auf das Match und schauen mal, in welcher Aufstellung wir auflaufen. Gerade im unteren Paarkreuz steht das noch nicht fest, da schon wieder neue Blessuren hinzugekommen sind =(.

Einen Tag später (Sonntag um 13:00 Uhr) fahren wir dann zum Tabellenführer nach Salzgitter. Dort wird es natürlich noch schwerer... aber einfach haben wir es den Meisterschaftskandidaten auch nicht gemacht. Wer bei den letzten Matches gegen den SV Union dabei war, der weiß, dass es auf jeden Fall viele, schöne Spiele auf Augenhöhe geben wird. Natürlich gehen wir hier erst einmal von einer Niederlage aus - aber das sind wir in der Hinrunde gegen Marklohe auch... man weiß ja nie, wozu wir "jungen wilden" so in der Lage sind =).

Es ist ein sehr wichtiges und vor allem herausforderndes Wochenende für uns. Ziel ist es, am Samstag ein Remis- oder sogar einen Sieg zu erkämpfen, damit wir den Abstand zum Reli-Platz aufrecht erhalten. Sollte uns das nicht gelingen, wird der Puffer nach unten dünner und die Teams mit dem derzeitigen Abstiegsgespenst werden dann immer hungriger... das muss ja nicht sein =)!

Also wir hoffen natürlich vor allem am Samstag auf bahnbrechende Unterstützung, aber auch am Sonntag freuen wir uns über jeden, der uns pushen möchte und mitkommt. Am Sonntag gibt es auch für die Busse für Euch - das läuft ganz einfach... Ihr müsst Euch einfach nur bei Lars K. 0171/3281955 oder  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei mir 0151/68453589 anmelden. Details zur Abfahrt gibt es dann bei der Anmeldung, Abfahrt wird ca. 11:30 Uhr an der Sporthalle Algesdorf sein.

VG Capitano

Landesmeisterschaften 2018

Bei den gestrigen Landesmeisterschaften 2018 konnten nun doch alle 4 Jungs (Pätte, Fabse, Jörn, Claas)  teilnehmen. Aber wie sich die Jungs schon denken konnten, wurde es am heutigen Tag deutlich herausfordernder. Es wurde diesmal in 4er-Gruppen gespielt und die ersten Beiden kamen weiter. Fabse hat die schwerste Gruppe erwischt.  Im ersten Match musste er direkt gegen Matti von Harten an den Tisch. Er hat zwar gut gespielt, aber mit 0:3 deutlich am Ende klar unterlegen. Auch im zweiten Match gegen Schlicker war die Leistung völlig ok, aber das Spiel musste leider abgebrochen werden, weil Fabse sich den Daumen ziemlich heftig aufgeschlagen hat. Für uns natürlich ein weiterer Schreck-Moment, da wir auf einen weiteren angeschlagenen Spieler gut verzichten können. Glücklicherweise gab es Entwarnung, da der Daumen nur sehr stark angeschwollen ist, weil eine Vene geplatzt ist!

Auch Claas hatte es in seiner Gruppe sehr schwer. Wie schon am vorherigen Tag, durfte er gegen Tüpker ins Match. Unser Youngster ist super mit 2:0 gestartet, allerdings konnte er das Spiel nicht durchbringen. Im zweiten Spiel konnte sich Claas aber souverän und gut mit 3:1 gegen Westphal durchsetzen - starke Leistung.  Im letzten Gruppenspiel, welches entscheidet ob Claas nun weiter kommt oder nicht, musste er gegen Felix Wilke aus Salzgitter spielen. Den ersten Satz konnte er für sich entscheiden, allerdings spielte Wilke dann zu stark, sodass Claas mit 1:3 verloren hat. Dadurch leider ausgeschieden, dennoch eine gute spielerische Leistung – allerdings wissen wir auch, woran wir noch zu arbeiten haben. 

Die Chancen auf ein Weiterkommen waren bei Pätte und Jörn sicherlich höher. Pätte hat das erste Spiel gegen Heinemann leider ein wenig verschlafen, sodass es dann in den weiteren Matches schwierig wurde. Das zweite Spiel konnte er zwar gewinnen, allerdings wurde das wichtigste Spiel gegen Bohlmann mit 1:3 verloren. Leider auch nur Platz drei – somit ausgeschieden :(.

Jörn durfte gegen Schulz vom SW Oldenburg in das Turnier am Sonntag starten. Hier setzte er sich souverän mit 3:0 durch und ist dann voller Motivation gegen den späteren Landesmeister Marius Hagemann an den Tisch gegangen. Hier merkte man aber schnell, dass ein anderer Wind weht – sodass dieses Spiel ziemlich schnell und mit wenig Chancen verloren wurde. Aber Jörn hat auch in diesem Match gut gespielt! Das nächste Spiel war nun das Entscheidende. Gegen Lookhoff vom TSV Lunestedt konnte Jörn sich wieder mit 3:0 behaupten. Jörn hat es also in das K.O. Feld geschafft. In der ersten Runde musste er – wie auch schon Claas in der Gruppe – gegen Tüpker ran.  Ein wirklich gutes Spiel mit ständigem auf und ab. Am Ende ist es dann aber leider 2:3 für Tüpker ausgegangen.

Dennoch alles in allem eine Leistung die von von den vier Jungs völlig o. k. war. Natürlich kAnn der Ein- oder Andere besser spielen, aber jeder der Kontrahenten ist nicht umsonst bei diesem Turnier mit dabei. Ich bin mir sicher, dass dieses Turnier den Jungs geholfen hat, um mehr Spielpraxis zu sammeln und um in den Punktspielen noch fitter zu sein. 

 

VG Capitano 

3x TSV bei den morgigen Landesmeisterschaften

Hi zusammen, 

heute fand das Qualifikationsturnier für die morgigen Landesmeisterschaften in Oesede statt. Teilgenommen haben Pätte, Jörn, Claas und Fabse. 

Es wurden 5er bzw. 6er Gruppen gespielt. Die ersten Beiden kommen dann weiter ins K.O. Feld.... dort muss man die erste Runde überstehen - dann ist man bei den Landesmeisterschaften morgen dabei... wie lief es für die Jungs?

Jörn und Pätte haben sich souverän ohne Spielverlust durchgesetzt und sind Gruppenerster geworden. Fabse musste sich nur dem Abwehrer Jonack (Hannover 96 - Oberliga Mitte) geschlagen geben - ist aber als Gruppenzweiter erstmal im K.O. Feld mit dabei.

Bei Claas lief es ähnlich - gegen die meisten Spieler konnte sich unser Youngster durchsetzen - nur gegen Habekost (SF Oesede - sehr gutes Oberliga unten Niveau) musste er sich knapp mit 2:3 geschlagen geben! Fakt ist aber, dass alle 4 die Chance haben sich zu qualifizieren.

Jörn setzte sich sehr souverän in Runde 1 gegen Janis Redeker durch - Ticket für morgen im Sack!!! 

Pätte ließ gegen Yuma Gao auch nichts anbrennen - Schnörkellos das Ticket gelöst!!!

Claas hatte als Gruppenzweiter einer starken Kontrahenten mit Tüpker (SF Oesede - Regionalliga) und unterlag ihm nur knapp mit 2:3. Auch in der zweiten Chance konnte Claas gegen Lookhoff das Ticket nicht klar machen - schade, Kopf hoch! 

Fabse musste ebenfalls gegen einen starken, erfahrenen Gegner antreten - Christos Iliadis (vor ca. 2 Jahren noch Regionalliga in Tündern). Er lag schon 1:2 hinten, aber hat sich in Rage gespielt und Iliadis spielstark bezwungen - Fabse ist morgen also auch am Start.

Eigentlich hätten wir sogar 4 Teilnhemer morgen gehabt, da ich direkt freigestellt war. Leider musste ich aber für morgen verletzungsbedingt absagen. Ein kleines Dorf wo morgen also drei dabei sind - Respekt :))) 

Jungs - viel Glück morgen.... vielleicht komme ich rum :) 

VG Capitano 

Bitterer Rückrundenauftakt gegen Marklohe

Das Spiel gegen Marklohe schien anfangs für uns etwas glücklich zu laufen, da die Gäste auf ihr mittleres Paarkreuz verzichten mussten und somit mit zwei Mann Ersatz antraten.
Aber knapp eine 3/4 Stunde vor Spielbeginn musste Chrissy feststellen, dass seine Schmerzen im Arm zu stark sind, so dass auch er pausieren muss......Dome wurde schnell kontaktiert und hat sich sofort auf den Weg gemacht und sprang für chrissy ein. Vielen Dank an Dome für seinen kurzfristigen Einsatz :)
Mich plagt auch eine Entzündung aber unser Wunderheiler Jörg hat mich für das Spiel fit gemacht. Vielen Dank dafür ;)

Aber es sollte auch nicht der letzte Einsatz von Jörg bleiben.

Dann ging es auch schon los.....Lars und ich konnten das Doppel recht sicher mit 3:0 nach Hause bringen. Auf der Gegenseite musste sich unser zweites Geschwisterdoppel (Pätte/Dome) allerdings mit 0:3 geschlagen geben.
Nun kam es schon zur ersten 5 Satzniederlage des Tages......Fabsee und Claas spielten das erste mal zusammen und dafür auch schon recht gut, mussten sich aber letztendlich den erfahrenen Ersatzleuten Lau/Mindermann geschlagen geben.

Im ersten Einzel des Tages beherrschte Lars den an Position 2 spielenden Niklas Matthias recht deutlich und konnte mit einem 3:1 den Ausgleich erzwingen. Im Anschluss musste Pätte dem stark spielenden Niko Marek zum Sieg gratulieren. Danach konnte ich mich gegen Mudroncek mit 3:1 durchsetzen und erneut ausgleichen(3:3).
Jetzt kam vielleicht der kleine Knackpunkt, denn sowohl Claas und auch Fabian mussten jeweils mit 2:3 eine bittere Niederlage hinnehmen.Auch Dome konnte im Anschluss nicht in sein Spiel finden und verlor 0:3 gegen Lau.
Somit konnten die Gäste mit 3:6 davon ziehen!

Lars fing gegen Marek gleich furios an und konnte sich direkt absetzen, hat sich dann aber leider verletzt und musste nach der 2:0 Satzführung den dritten Satz abgeben und nahm dann eine Verletzungspause. Jörg gab wieder sein Bestes und brachte Lars wieder halbwegs fit an den Tisch, der dann den Sieg mit 3:1 einfahren konnte. Man muss dazu sagen, dass die Situation auch für den Gegner (Marek) alles andere als einfach ist gegen einen angeschlagenen Spieler zu performen und nach knapp 10 Minuten wieder voll „anwesend“ zu sein. Auf der anderen Seite erspielte sich Pätte eine 2:1 Satzführung, musste aber trotzdem noch in den Entscheidungssatz - dort führte er bereits mit 10:4 und sah wie der sichere Sieger aus, musste sich aber letzten Endes doch mit 10:12 geschlagen geben. Nun lagen wir schon 4:7 zurück. Ich konnte mich anschließend in einem spannenden Spiel gegen André Kamischke durchsetzen und den Rückstand auf 5:7 verkürzen.
Claas musste gegen Mudroncek wieder in den Entscheidungssatz, in dem er aber leider wieder den kürzeren zog. Fabse führte zu diesem Zeitpunkt bereits mit 2:0, lag im dritten Satz zurück und verlor diesen. Auch ihn plagten Schmerzen und auch er musste dann eine Verletzungspause nehmen. Er konnte im 5en Satz zwar gut starten, konnte aber den sicher agierenden Lau nicht mehr schlagen. Damit war die Niederlage besiegelt :(

Es ist schon irgendwie bitter, wenn die Gäste mit 2 Ersatzleuten (die aber definitiv keine schlechten Spieler sind) anreisen und man alle Chancen hat beide Punkte nach Hause zu holen, aber letztlich beide abgeben muss.
Ausschlaggebend sind natürlich die insgesamt sechs 5-Satzniederlagen. Hier müssen wir einfach noch cooler agieren und das eine oder andere Match nach Hause bringen.

Nun sind es nur noch 2 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz!!! Vorsicht ist geboten.....Das Wichtigste ist jetzt aber, dass wir unsere Blessuren auskurieren und hoffentlich wieder komplett in die nächsten Spiele gehen können, um unser Ziel - den Klassenerhalt - zu erreichen.

Viele Grüße Jörn

Rückrundenauftakt - Heimspiel am Samstag

Hallo zusammen, 

lange genug ist es jetzt her, dass wir unser letztes Spiel bestritten haben. Diesen Samstag geht es endlich weiter... um 17:30 ist der SC Marklohe zu Gast in Algesdorf. Das Hinspiel in Marklohe hat unsere Laune sehr gesteigert, weil wir damals 2 Punkte unerwartet mitgenommen haben. 9:6 konnten wir die Markloher niederringen, allerdings fehlte dort Sebastian Tinzmann. Mich würde es sehr wundern, wenn es diesmal auch wieder so wäre - denn die Gäste brauchen auch dringend Punkte und wollen uns diesmal sicher zeigen wo es lang geht! 

In der Tabelle sind wir genau diese 2 Punkte aus der Hinrunde vor dem SCM (7:11 Punkte). Wir stehen mit 9:9 Punkten sehr gut da und wollen unbekümmert in die Rückrunde starten. Besonders spannend wird es, weil viele neue Partien stattfinden werden. Bei uns ist Claas in die Mitte gerutscht und bei den Gästen hat sich Niklas Matthias an Nr.2 gekämpft und hat Thilo Marschke auf Nr. 3 gedrückt. 

Ich persönlich bin wirklich gespannt, ob wir es auch diesmal schaffen dem Gegner alles abzuverlangen. Den Druck haben wir nicht, aber natürlich möchten wir jede Chance nutzen die sich anbietet - fest steht jedenfalls, dass es ein knappes, hochklassiges Match wird und die Gäste viele Zuschauer mitbringen werden. 

Lasst uns trotzdem dafür sorgen, dass es ein Heimspiel bleibt ;) 

Bis Samstag

VG Capitano 

Algesdorf vs. Salzgitter

Am vergangenen Sonntag hatten wir nach unserem gefühlten Sieg gegen Bledeln am Vortag den verlustpunktfreien Herbstmeister zu Gast.

Nicht nur weil Jörn sich am Vortag gegen Bledeln am Fuß verletzt hatte, haben wir die Doppel umgestellt. Das Doppel 1 stellten wir mit Fabian und Christian, die sich auch wacker schlugen, aber leider das Doppel 2 nicht bezwingen konnten. Lars und Jörn hingegen konnten das Spitzendoppel aus Salzgitter recht deutlich mit 3:0 besiegen. Spannend wurde es im Doppel drei, wo Pätte und Claas alles gaben, aber leider nichts zählbares dabei heraussprang.

Lars begann dann gegen Lubin mit einem 3:1 Sieg, der nicht gerade einfach war. Auf der anderen Seite kämpfte Pätte sich gegen Rodriguez ins Spiel. Gegen den Abwehrspieler wurde es ein richtig enges Ding, welches Pätte nach vielen schönen Ballwechseln mit 11:9 für sich im Entscheidungssatz entscheiden konnte. 3:2 Führung :)
Jetzt war Jörn an der Reihe, der in dieser Serie meist nachlegen konnte, aber dieses mal musste er seinem Gegenüber nach einer klaren Niederlage gratulieren. Auch Christian hatte auf der anderen Seite seinem Gegner kaum etwas entgegenzusetzen. Auch unser „Youngster“ verzweifelte an dem fast fehlerfreien Spielsystem von Marius Brinkmann.
Dann war Fabse an der Reihe, der wieder einmal ein super Spiel zeigte und sich endlich mal mit einem Sieg gegen Fahlbusch (vorher nur 1 Niederlage) belohnte. Klasse Leistung :)

Im zweiten Durchgang konnte Lars eine 2:0 Führung gegen Rodriguez herausspielen, aber dieser wurde immer besser, sodass Lars noch in den Entscheidungssatz musste, hier aber zum Glück das bessere Ende auf seiner Seite hatte ;). Pätte zeigte auch was er drauf hat und verlangte Lubin alles ab, musste sich dann aber leider doch im 5en Satz geschlagen geben. Trotzdem ein starkes Spiel :) Jörn konnte auch gegen die Nummer 3 der Gäste an diesem Tag nichts ausrichten, unter anderem auch, weil sein Fuß ihm zu schaffen machte und er sich nicht wie gewohnt am Tisch bewegen konnte. Bitter :(
Christian kam gegen Wilke eigentlich gut ins Spiel und konnte auch mithalten, aber leider den Sieg nicht einfahren. Jetzt lagen alle Hoffnungen bei Claas, der aber leider gegen Fahlbusch nicht wirklich ins Spiel kam und ihm 0:3 unterlag.

Somit ein 5:9 gegen den Herbstmeister! Es war sicherlich etwas mehr drin, aber es ist nun auch mal der Herbstmeister - Gratulation an dieser Stelle aus Algesdorf!

Wir können absolut zufrieden mit unserer Hinserie sein, denn wenn uns jemand ein 9:9 Punkteverhältnis nach der Hinserie angeboten hätte, hätten wir wohl nur gelacht und uns gefragt, wo wir die Punkte alle holen sollen.......An diesem Erfolg haben auch unsere Fans einen großen Anteil, die uns immer wieder lautstark unterstützten.......und die Sporthalle zu einem „Hexenkessel“ verwandelten.......

Vielen Dank auch an unser Kantinenteam

Sportliche Grüße Jörn 

Algesdorf vs. Bledeln

Wir konnten vergangenen Samstag gegen Bledeln ohne Druck aufspielen, da unser Ziel für die Hinrunde ja bereits erreicht ist. Dennoch wollten wir unseren tollen und treuen Fans etwas bieten und die Gäste aus dem Raum Hildesheim vor eine schwere Aufgabe stellen. Und genau das haben wir auch getan. Wir hatten gehofft, irgendwie mit 2:1 aus den Doppeln gehen zu können, aber leider konnten hier nur die Brüder Petersen punkten.

Lars ließ im ersten Einzel des Tages nichts anbrennen und fertigte Hannes Rupp deutlich in 3 Sätzen ab. Auf der anderen Seite konnte Pätte gegen Yannik Dohrmann zwar gut mithalten, aber leider nichts zählbares mitnehmen.  Anschließend musste Jörn gegen Robert Giebenrath an den Tisch. Das Duell war zuletzt immer heiß umkämpft und auch dieses mal entwickelte sich das Spiel zu einer Nervenschlacht. Jörn konnte sich im 4en Satz bereits 4 Matchbälle erspielen, aber leider keinen einzigen verwandeln und musste somit in den Entscheidungssatz. Dort lag er dann schnell 3:9 und dann 6:10 hinten, konnte aber das Ding noch drehen. Chrissi spielte gut gegen Fricke, der aber eine Nummer zu groß an diesem Tag war. Im unteren drittel konnte sich Claas hauchdünn gegen den Ersatzmann Meisner (Schleinitz fehlte aufgrund einer Grippe) durchsetzen. Fabian musste seinem Gegner Andre Coco leider gratulieren, so dass es 4:5 stand.

Lars musste dann hart gegen den stark aufspielenden Yannik Dohrmann kämpfen, konnte  sich aber 3:1 durchsetzen. Leider ging dann das 50:50 Spiel von Pätte 1:3 an die Gäste. Jörn konnte gegen Fricke ein 3:1 verbuchen, aber leider musste Chrissi seinem Gegner nach der deutlichen 0:3 Niederlage gratulieren. Jetzt wurde es immer spannender…….Fabian spielte sehr gut gegen Meisner und Claas führte bereits gegen Coco. Fabian konnte seine starke Leistung leider nicht belohnen und verlor knapp 1:3. Class hatte unter den heimischen Fangesängen dann im Entscheidungssatz das bessere Ende für sich, so dass wir ins Abschlussdoppel konnten / durften.

Das Doppel war ebenfalls hart umkämpft. Es war ein richtiges Auf und AB und beide Teams hätten das Doppel für sich entscheiden können. Zum Glück hatten wir an dem Tag in den Entscheidungssätzen immer das bessere Ende  auf unserer Seite  und konnten alle 5-Satz Spiele gewinnen. Ein 8:8 gegen einen Aufstiegsanwärter – einfach KLASSE ;)

 

VG Euer Oldie Jörn

Streckt euch liebe Gäste... =)

Hallo zusammen,

an diesem Wochenende stehen nochmal 2 Heimspiele an und dann ist die Hinrunde beendet. Samstag geht es gegen Bledeln (Platz 3) um 17:30 Uhr und Sonntag sogar gegen den Tabellenführer aus Salzgitter um 11:00 Uhr.

Chancen auf Punkte rechnen wir uns nicht wirklich aus - aber das ist halb so tragisch, da wir unser Hinrunden-Ziel schon mehr als erreicht haben. Eine Sache ist aber auch klar: Wenn sich eine kleine Tür öffnen sollte, werden wir versuchen sie aufzuschlagen... und ein "durchlaufender Posten" wollen und werden wir denke ich auch nicht für diese beiden Spitzenteams sein. Die Gäste sollen sich ordentlich strecken und sich richtig ins Zeug legen müssen, um hier alle Punkte mitzunehmen.

Wir werden um jeden Punkt kämpfen, denn das Spielverhältnis wird bei einer so engen Liga von enormer Bedeutung sein.

Bledeln ist für ihren Tabellenplatz nicht ganz so überragend in den Doppeln, deshalb werden wir schon da versuchen anzugreifen. Attraktive Einzel wird es in jedem Fall geben! Alleine schon durch das attraktive Spiel des Abwehrspielers Robert Giebenrath im mittleren Paarkreuz und Yannick Dorhmann (11:3 Bilanz) im oberen Paarkreuz. Ein ganz besonderes Match wird es für unseren Oldie Jörn. Es war ein hartes Stück Arbeit ihn von seinem Ex-Verein Bledeln wegzulocken. Das hat den einfachen Grund, dass er sich super wohl dort gefühlt hat und auch drei sehr erfolgreiche Jahre dort verbracht hat. Wer Jörn kennt, der weiß, dass ihm dieser Umstand noch mehr Motivation gibt, um für seinen neuen Wohlfühl-Verein auf Punktejagd zu gehen.  

Salzgitter stellt die besten Doppel der Liga und auch in den Einzeln ist es laut Bilanz das beste Team. Die Jungs sind mit uns zusammen aufgestiegen -  haben an Nr. 3 aber nochmal mit einem Polen aufgerüstet. Hinzu kommt, dass Lubin im oberen Paarkreuz sehr stark spielt (11:3) und Felix WIlke seine bisher wohl beste Saison spielt (9:1). Wir sind gespannt wie es am Ende ausgeht.. eines steht aber fest:

Geile Spiele gibt es an beiden Tagen -  also schaut gerne vorbei =)

VG Capitano

1. Heimsieg - perfekte Hinrunde

Gestern Abend war es endlich soweit - unseren ersten Heimsieg konnten wir mit 9:5 gegen die Torpedos aus Göttingen erkämpfen. Die Gäste haben in den Doppeln etwas taktiert und ihr spielerisch bestes Doppel (Kösterioglu/Schönknecht) auf Doppel 2 gestellt. Im Gegenzug wurde das Doppel 1 unangenehm zusammengestellt, da sich mit Holzendorf/Dr.Roland zwei Abwehrer zusammenfanden. Hintergedanke dabei war sicherlich, dass das Doppel 3 (Teuteberg/Kreißl) unfassbar stark gemacht wurde.

Wie kamen wir damit klar? Ziemlich gut wie ich fand. Jörn und ich haben nichts anbrennen lassen und sehr souverän mit 3:0 gewonnen.... so langsam scheint es sich einzuspielen =). Pätte und Claas gewinnen erstmals gegen das gegnerische Doppel 1 -  das war der erste BIG-POINT. Im Doppel 3 sind wir ziemlich untergegangen, was natürlich an der starken Leistung der Gäste lag, aber auch Chrissi/Fabse haben unter ihrem Level gespielt - halb so wild!

Jetzt kam eine wichtige Phase im Spiel - wir wollten davonziehen und machten es auch! Ich gewann mit 3:1 gegen Kösterioglu und Pätte kämpfte sich gegen Holzendorf knapp im fünften Satz durch... trotz dessen, dass Holzendorf wohl etwas eher den "Papst in der Tasche" hatte als Pätte.. (so habe ich jedenfalls die Reaktionen des Publikums interpretiert). Jörn nun gegen den zurückgekehrten Teuteberg, dem sicherlich noch etwas Spielpraxis fehlt - aber der früher so stark war, dass er für die Mitte ein sehr guter Aktuer ist. Unser Oldie macht es aber gewohnt zuverlässig und entschied das Match mit 3:0 für den TSV. 5:1 Zwischenstand. 

Nun haben wir ein paar Dämpfer einstecken müssen. Chrissi kommt mit dem SPielsystem von Schönknecht nicht richtig gut zurecht und konnte "nur" gut mitspielen, leider aber nicht gewinnen. Ähnlich sah es bei Claas aus... und zu viele kleine Fehler im Aufschlag/Rückschlag Bereich. Hier mal eine Eröffnung und ein Flip weg, etwas zu unsichere Körpersprache und dadurch kam unser Youngster leider nicht ins Game. Anders bei Fabse... Er spielte stark auf und für mich war das Spiel gegen Koch schon mit das Ansehnlichste - nur leider ohne das letzte Quentchen was zum Sieg reichte - Einfach weitermachen, irgendwann wird man belohnt!!! Zwischenstand 5:4. 

Nun sollte wieder nachgelegt werden. Ich kam zwar mit Holzendorfs Spielsystem nicht gut zurecht, setzte mich aber mit 3:1 durch. Pätte drehte nach 1:2 und 0:6 das Match noch gegen Kösterioglu.... ganz starke Kämpferleistung - sowas wollen wir sehen =)!!! Respekt Pätte. Jörn machte es hingegen nicht ganz so spannend. Das Spiel von Schönknecht lag ihm zwar auch nicht wirklich... aber die Beiden kennen sich schon aus früheren Zeiten und ich denke auch das kam Jörn zu Gute. Am Ende ging es 3:1 aus. Chrissi legte gegen Teuteberg furios los und spielte sehr druckvoll und so klappt es auch. Ab Satz 2 nimmt Chrissi überall 10% Qualität raus, zum einen weil der Gegenüber besser spielt, zum anderen weil der Mut etwas nachließ... das reichte dann leider nicht mehr ganz. Nun Youngster Claas: Er liegt schon 0:2 und 5:9 hinten, aber die Körspersprache war diesmal perfekt. Nach einem "kleinen Anpfiff oder Wachrüttler" von Jörn im Time-Out war er voll da und spielt so stark auf, dass alle drei Sätze danach mit 11:9 an Claas gehen und wir somit 9:5 gewonnen haben.  

Fazit: 

1. Mit 8 erspielten Punkten sind wir sehr zufrieden - es läuft!
2. Pätte spielt in dem starken Paarkreuz mit 7:7 wirklich gut!
3. Respekt an Jörn, der wie auch die letzten Oberliga-Jahre in der Mitte nahezu perfekt spielt... nur, dass dieses Jahr die Liga besser ist. 12:2 spricht für sich.
4. Chrissi und Fabse spielen spielerisch sehr gut und entwickeln sich weiter. Ihr werdet Euch noch öfter belohnen und habt sowohl im Einzel als auch im Doppel schon wichtige Points eingefahren.
5. Claas steht mit 8:6 gut da. MIr gefällt da besonders die Nervenstärke in engen Matches... das ist mit 17 kein Selbstläufer... weiter so!
6. An dem intensiven Time-Out von Jörn und auch von Dome (bei Pätte's Match) merkt man, dass wir ein TEAM sind und genau wissen, was der Andere zu welchem Zeitpunkt braucht. 
7. Danke an Dome, der bei jeden Heimspiel bisher dabei ist und uns nicht nur pusht, sondern auch coacht. 
8. Wir haben die geilsten Fans!!! - Danke an Euch.... diesmal war die Halle nicht ganz so voll, aber das hat man bei der Stimmung überhaupt nicht gemerkt... Danke für Euren Einsatz!!!

VG und schönen Sonntag =)=) Capitano 

Samstag 17:30 - Erster Heimsieg???

Diesen Samstag um 17:30 Uhr ist es soweit: Unser letztes 4 Punkte-Spiel und unser letzter großer Meilenstein für die Hinrunde steht an. Wir haben zwar noch 3 Heimspiele, aber am 2.3. und 3.3. dürfen wir gegen Bledeln und Salzgitter antreten - da wird wahrscheinlich nicht viel zu holen sein. 

Genau aus diesem Grund ist das Spiel gegen Göttingen ein wirklich großer Meilenstein für uns... nicht nur, weil wir unseren Fans auch mal einen Heimsieg bieten wollen, sondern vielmehr wollen wir die Gäste aus Göttingen unter Druck setzen. Die Gäste haben sich bisher ein Punktekonto von 5:7 erspielt (wir haben 6:6), wodurch sehr klar wird, dass wirklich 2 gleichstarke Teams aufeinandertreffen - es geht also um einen BIG POINT im Abstiegskampf. 

Die Gäste leben von ihrer Ausgeglichenheit und von ihrer langjährigen Erfahrung in der Oberliga. Alle Spieler spielen schon sehr lange auf diesem Niveau und sind uns bei diesem Aspekt jedenfalls punktuell voraus. Die Doppel sind in etwa gleichwertig mit unseren, dafür sind die Spielsysteme mit einem Abwehrer und einem Anti-Künstler etwas untypischer, als die "gängigen" offensiven Spielsysteme unsererseits. 

Ich bin mir sicher, dass es ein sehr enges Match wird und einmal mehr der Zusammenhalt, der Rückhalt von Euch als Zuschauer, die Doppel und wie so häufig wird die Tagesform bei einer solchen Partie auf Augenhöhe entscheidend sein. Wir sind jedenfalls heiß wie "Frittenfett" und auch gut vorbereitet. Dementsprechend wollen wir einen Heimsieg einfahren und dann hätten wir 8 Punkte auf der "Haben-Seite"... das wäre schon sehr gut und treibt uns an...

Deshalb freuen wir uns auch diesen Samstag wieder über tolle Unterstützung und wollen die Halle zum Brodeln bringen. 

Also bis Samstag um 17:20.. denn 10 Min. vor Anpfiff muss die Begrüßung gehalten werden =)...

VG Capitano

Aktueller Spielplan

 

Direktkontakt

TSV Algesdorf e.V. Abteilung Tischtennis

Lars Kruckenberg

Privat: 05723 1215

Dienstl: 0511 9799235

Handy: 0171 3281955

Mail:      l.kruckenberg@industrie-electric.de

Anfahrt zur Sporthalle in Algesdorf

Drucken