News

Sonntag: TSV Algesdorf vs. Hemmingen-Westerfeld

Am Sonntag um 12 Uhr ist das Tabellenschlusslicht aus Hemmingen bei uns in Algesdorf zu Gast.

Das Hinspiel konnten wir deutlich mit 9:1 für uns entscheiden. Natürlich ist es auch im Rückspiel unser Ziel einen möglichst souveränen Sieg zu erspielen. Momentan schwächeln wir aber etwas beim Start in die Partie – das muss sich jetzt ändern.

Jörn und ich sollten wieder zur alten Stärke im Anfangsdoppel zurückfinden und auch alle anderen Matches wollen wir wieder hellwach bestreiten. Ziel ist es also von Anfang an in Führung zu gehen und diese dann bestmöglich ins Ziel zu bringen.

Auch wenn die Hemminger die rote Laterne mit sich herumtragen sind wir uns sicher, dass es sehr hochklassige spannende und faire Spiele gibt. Es lohnt sich also definitiv der Weg in die Halle und wir freuen uns wieder über eine tolle Stimmung!

Bis Sonntag

VG Capitano

Erneut einen Rückstand aufgeholt...

Um 14 Uhr ging das Match gegen eine diesmal vollständige und gefährliche Mannschaft aus Badenstedt los. 

Vor dem Spiel hatten wir schon in der Kabine gesagt, dass wir aufpassen müssen und irgendwie ein komisches Gefühl in der Luft liegt. So Sollte es auch sein - es lief gar nichts rund. 

0:3 Doppel - unfassbar für uns eigentlich! Jörn und ich heute im ersten Durchgang mit sehr schwacher Konzentration und wir mussten schon kämpfen, damit wir eine gute Moral an den Tag legen.. alleine das ist sagt schon viel und ist sehr untypisch. Natürlich wollten wir gewinnen, aber entweder fehlte es an der Konzentration, der Schnelligkeit oder schlichtweg dem Ballgefühl! Ich konnte mich in diesem Durchgang noch recht gut reinfuchsen, allerdings erwischte Petri auch kein gutes Match zu meinem Glück! Bei Jörn lief nichts!

Die Mitte machte es besser. Leon gewann sehr souverän gegen Salim und Pätte holte einen wichtigen Punkt gegen Weber mit 3:1. Unten lief bei Claas genauso wenig zusammen, wie bei uns oben und auch in diesem Match war Claas irgendwo... aber nicht in der Badenstedter Halle - auch wenn er alles versucht hat! Fabse spielte gegen Paskalev völlig in Ordnung. Aber der Gegner machte es ganz gut und gewann am Ende verdient mit 3:1!

Nun wieder oben. Komm alles reinwerfen in das Match dachte ich mir und was kam? Pustekuchen... komplett von der Rolle, wo überhaupt nicht viel ging. Das soll aber keinesfalls die sehr konstante und gute Leistung von Michael Khan Orhan schmälern - verdient gewonnen. 

UPS: 7:3 für Badenstedt!!!

Jörn kniff die Arschbacken zusammen und lieferte sich ein hochklassiges Match gegen Petri, welches er im Entscheidungssatz hauchdünn für den TSV holte - stark zurückgekommen!  - alle wurden wach... war das nun die Wende? JA!

Pätte lieferte sich gegen Mr.Ballgefühl Salim ein tolles Match und setzte sich ebenfalls sehr knapp im 5.Satz durch. Leon musste gegen Weber extrem viel laufen, der schickte ihn von links nach rechts und machte es wirklich gut. Leon hatte aber sehr häufig eine passende Antwort und gewann verdient mit 3:2! Claas lag drüben schon mit 0:2 hinten und verfiel in gleiche Muster wie im erste Match. Ich weiß nicht was in der Satzpause passiert ist, aber plötzlich war Claas der alte! Mutig, clever und druckvoll spielte er und gewann wieder im 5. Fabse führte drüben schon 2:1 und der vierte Satz war richtig eng. Auch diesen konnte er stark für uns gewinnen. Nun das Schlussdoppel. 

Wieder kein Glanz und nicht die gewohnte Leichtigkeit von uns. Gegen Weber/Petri führten wir mit 2:0 und diesen Vorsprung haben wir noch aus der Hand gegeben. Vor dem 5.Satz gab es nochmal eine Portion Mut und eine andere Taktik. Zum Glück konnten wir den Satz klar mit 11:1 für uns entscheiden und somit noch aus einem 3:7 ein 9:7 gemeinsam erspielen ...starke Aufholjagd und eine tolle Teamleistung in Summe.

Klar ist, dass es bis zum 3:7 überhaupt nicht gut war, aber mit Hilfe der Fans und Kampf für das Team haben wir uns belohnt.

Vielen Dank Euer Capitano 

Derby in Rinteln bestanden !

TSV TODENMANN-RINTELN gegen TSV ALGESDORF II

9:6 Derbysieger !!!

Der Wahnsinn hat einen Namen. SIMON. Samstag um 22:35 wurde Simon aktiviert, um uns auszuhelfen. Da Chris und Daniel nicht dabei waren, waren wir auf Ersatz angewiesen. Ingo stellte sich sofort zur Verfügung, aber der Rest der 3. Herren war leider verhindert oder verletzt. So fuhren wir mit gemischten Gefühlen nach Rinteln. Unser Gegner spielte zum ersten mal komplett, was die Sache nicht vereinfachen sollte. Aber es ging gleich gut los.

Dome und Simon bezwangen mal eben das Topdoppel der Liga. Am Nebentisch unterlagen Carsten und Mike ihren Gegnern. Ingo und David brachten uns wieder in Führung. Start geglückt. Carsten verlor gegen Radtke in vier Sätzen, Dome kämpfte Ehlert und das Netz in fünf Sätzen nieder. Mike führte gegen Jeske 2:0, musste sich dann aber in fünf Sätzen geschlagen geben. David lag 0:2 hinten, bog das Match aber noch rum. Einmal durchatmen. Ingo bezwang Niepelt sicher, und Simon war schon gegen Albrecht kurz vor der Sensation, unterlag dann leider doch. 5:4 für uns.

Dome verlor in vier Sätzen gegen Radtke, Carsten gewann humorlos 3:0 gegen Ehlert. Unsere Mitte hat uns heute verrückt gemacht. Hin und her in beiden Spielen, aber Mike und David siegten beide knapp im fünften Satz. 8:5. Etappenziel erreicht. Nun wollten wir mehr.

Ingo und Simon betraten die Box. Ingo kam mit der Spielweise von Albrecht nicht klar, und verlor 1:3. Simon führte mit 2:0 Sätzen, Niepelt glich aus. Bis zum 9:9 im fünften ging es hin und her. Aber dann ein direkter Aufschlagpunkt und noch ein Vorhandball, somit gewann Simon sein und unser Spiel. Die Mannschaft stürmte die Box und Simon. Yeeeessss. Somit sind wir immer noch Tabellenführer vor Tündern.

Nun haben wir bis Mitte März Pause. Vielen Dank an unsere Zuschauer für die grandiose Unterstützung. Ihr wart Weltklasse.


Mit freundlichen Grüßen

Carsten Linke

Auswärtsspiel in Badenstedt

Um 14 Uhr am Sonntag müssen wir in Hannover beim Badenstedter SC an die Tische.

Die Jungs aus Badenstedt sind mitten im Kampf um den Relegationsplatz und deshalb wird um jedes Spiel heiß gekämpft werden. 

Das Hinspiel haben wir sehr deutlich für uns entscheiden können - allerdings sind die Hannoveraner dort auch ohne Petri (Nr.1) ins Rennen gegangen. 

Wie die Gegner diesmal auflaufen bleibt abzuwarten. Letzte Woche gegen Lutten fehlte Petri ebenfalls. Aber sei es drum: unser Ziel ist klar. Wir sind klarer Favorit und müssen 2 Punkte einfahren, damit wir uns weiterhin mit Jever, Marklohe und Lutten messen können :)! 

Ihr könnt euch also einen kompletten Algesdorf Sonntag geben;). Um 10 in Rinteln bei der Zweiten anfeuern und wir freuen uns dann auch noch über den ein oder anderen Zuschauer ;) 

VG Capitano  

Zweite gewinnt 9:0

TSV ALGESDORF II GEGEN VFL HAMELN


Pflicht erfüllt. Mit 9:0 haben wir den Gast nach Hause geschickt. Beide Mannschaften mit 2 Mann Ersatz, somit waren gleiche Voraussetzung erfüllt.

Einzig Carsten und Mike, mussten im 5. Satz einen 2:8 Rückstand umbiegen. Ansonsten verloren wir keinen Satz. Somit verdient gewonnen. Nun zählt nur der Sonntag. Ab Sonntag Nachmittag wissen wir mehr.


Mit freundlichen Grüßen Carsten Linke

Sehr wichtiges Koppel-WE der 2.Herren

TSV ALGESDORF II - VFL HAMELN

Am Freitag bestreiten wir ab 20Uhr unsere Partie gegen den Tabellenletzten aus der Rattenfängerstadt.

Nach unserer Niederlage im letzten Spiel, dürfen wir uns nun keinen weiteren Ausrutscher mehr erlauben. Wir gehen als klarer Favorit in diese Partie und wollen unserer Konkurrenz zeigen, dass wir die Niederlage verdaut haben.

 

TSV TODENMANN-RINTELN - TSV ALGESDORF II

Am Sonntag geht es dann um 10Uhr gleich weiter zum Schaumburgderby. Gegen die Mannschaft die nie schläft, anders kann ich mir diesen frühen Beginn nicht erklären 😉, müssen wir alle 100% geben, um dort zu bestehen. Derby bleibt Derby, da sagt auch der Tabellenstand nichts zu aus.

Um weiterhin Tabellenführer zu bleiben, sind deshalb am Wochenende 4 Punkte Pflicht. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Carsten Linke

Sieg in Oldenburg / absoluter Höhepunkt in Lutten

Am Samstag sind wir unserer Favoritenrolle gegen Oldenburg absolut gerecht geworden. Wir haben 2 Punkte mitgenommen und das zählt!

Mit einer relativ schwachen Leistung konnten wir zwar 9:2 gewinnen, aber das Match hätte durchaus knapper ausgehen können bzw. müssen. Viele Spiele im Entscheidungssatz konnten wir auf unsere Habenseite erkämpfen, aber rein spielerisch betrachtet war das nicht wirklich überzeugend.

Das Doppel 2 haben wir verloren und Jörn hatte gegen Schulz das Nachsehen. Spielerisch waren einzig die Leistungen von Leon und Fabse gut. Unterm Strich muss man aber sagen, dass wir das Spiel dennoch souverän gestaltet haben und ein gutes Ergebnis erzielt haben.

 

Das gute Gefühl haben wir dann mit nach Lutten genommen. Dort war um 17 Uhr Anpfiff und wir mussten versuchen von Anfang an hellwach zu sein, weil die Luttener Jungs vorher schon durch ein 9:4 gegen Badenstedt im Rhythmus waren. Ich kann es schonmal vorweg nehmen - es war ein absolut emotionales, spielerisch hochklassiges Spektakel!!!

Jörn und ich haben unser erstes Doppel knapp verloren gegen Sek/Kacerauskas (Jr.), die wirklich unfassbar stark aufgespielt haben. Bester Spieler am Tisch war dort etwas überraschend Kristof Sek und das nicht, weil die anderen schlecht waren.Das Doppel 2 ging auch weg, sodass unser Youngster-Doppel auf 3 liefern musste. Gegen Vodde/Kacerauskas (Sen.) hatten Leon und Claas aber überwiegend das Spiel und die Nerven im Griff, sodass wir mit 1:2 dran bleiben konnten.

Ich war dann gegen Lesiv ein Totalausfall und habe glasklar mit 0:3 verloren. Jörn hingegen holte alles was ging raus und war wieder einmal ganz ganz kurz davor, einen absoluten Topspieler der Liga zu bezwingen - hauchdünn könnte sich aber der junge Kacerauskas durchsetzen. Pätte machte es mir dann leider nach und spielte recht schwaches Niveau, sodass Sek das Spiel souverän gewinnen konnte. Zack 5:1 Lutten.

Leon musste nun gegen Papa-Kacerauskas „in den Ring“. Gegen den Routinier macht es unser „Sprössling“ aber ziemlich abgezockt. Durch sehr gute Taktik und starke Beinarbeit hat Leon das Spiel in drei knappen Sätzen für sich entscheiden können – stark. Auch unser zweite Youngster zeigte uns wie es geht. Nach 0:1 gegen Vodde, kämpfte sich Claas gut zurück und holte ein 3:1 für uns. Fabse blieb gegen den Mannschaftsführer Schlicker leider ohne Chance, sodass es zur Halbzeit 6:3 für Lutten stand.

 Ich hab versucht als Captain voranzugehen und die schlechte Leistung aus dem ersten Match in einen Big-Point für uns umzuwandeln. In einem durchgehen sehr guten Match beiderseits konnte ich den entscheidenden Satz in der Verlängerung für unser Team einfahren. Jörn fightete drüben gegen Lesiv, spielte wieder gut, aber leider ohne Zählbares. Auch in der Mitte gab es dann eine Punkteteilung. Pätte hat sich gefangen und gewann das 2.Match gut mit 3:0. Leon spielte gegen einen schon fast „unnormal“ gut aufspielenden Sek zwar gut, aber musste eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Mist - wir kommen einfach nicht ran und es steht 8:5 dachten wir alle. Von unseren Fans nach vorne gepeitscht haben Claas und Fabse nochmal alles reingehauen. Claas gelang es auch gegen Schlicker in einem extrem guten Match einen 0:1 Rückstand in einen knappen Sieg zu drehen – Mega.

Fabse gegen Vodde war das Match der langen Ballwechsel, welches in den knappen Phasen absolut von Spannung und Vorsicht geprägt, aber trotzdem hochklassig, war. Fabse hat im vierten Satz  viele Matchbälle vergeben und lag schon mit 7:10 im fünften Satz hinten. Er hat seinen Mut aber wieder gefunden und hat das Ding gedreht – geil!

Nur noch 8:7 für Lutten. Wir, das derzeit beste Doppel der Liga, gegen Schlicker/Lesiv. Ohje, das erste Doppel heute verloren.. wir werden ja wohl nicht nochmal „schwächeln“? Es ging direkt hochklassig los. Vor allem Lesiv hatte einen Lauf, sodass wir mit 1:2 hinten lagen. Taktisch umgestellt, etwas mutiger aufgetreten hatten wir den 4.Satz voll im Griff. Den Schwung konnten wir dann in den Entscheidungssatz mitnehmen. Beim 10:8 setzte Jörn den kurzen Schupf so exakt in tiefe Vorhand, dass selbst der schnelle Lesiv nicht mehr an den Ball kam. YES!

 Nach 1:5… 2:6.. 5:8 haben wir einmal Mehr Moral bewiesen, haben gekämpft und wurden durch unsere Edelfans (GROßES DANKE!!!) als „siebter Mann“ zum Unentschieden getragen.

 Der Höhepunkt der bisherigen Saison – danke und VG

Capitano

Koppel-Spiel in Oldenburg/Lutten

Nach kurzer Pause geht es für uns dieses Wochenende mit einem Koppel-WE in Oldenburg/Lutten weiter. 

Am Samstag um 17 Uhr wollen wir in Oldenburg unserer Favoritenrolle gerecht werden. Die Gastgeber sind auf dem 8. Tabellenplatz und das Hinspiel konnten wir sehr deutlich mit 9:1 gewinnen. Die Oldenburger mussten damals auf ihre Nummer 6 verzichten - allerdings sollten wir auch bei kompletter Besetzung der Favorit sein. Ich denke, dass wir dieses sehr klare Ergebnis nicht unbedingt wiederholen können, aber 2 Punkte sind das klare Ziel. 

Nach dem Match werden wir dann in Oldenburg übernachten, denn am Sonntag steht das "4-Punkte-Match" um Platz 3 gegen den TuS Lutten an. Lutten? Da war doch was! Im ersten Spiel der Saison sind wir sang- und klanglos mit einem 3:9 untergegangen. Zu der damaligen Zeit konnten wir weder die Luttener Jungs, noch uns selbst einschätzen. 

Die Saison hat aber gezeigt, dass wir scheinbar auf Augenhöhe sind und deshalb haben wir dort noch eine "Rechnung offen". Diesmal möchten wir spielerisch ganz anders auftreten und ein enges Match gestalten. Natürlich möchten wir dann auch hier 2 Punkte mitnehmen... auch wenn es ein verdammt hartes Stück Arbeit wird!

Das Match beginnt ungewöhnlicherweise erst um 17 Uhr am Sonntag trotz eines Koppelspiels für uns. Das liegt einfach daran, dass der TuS Lutten vorher noch am gleichen Tag die Jungs aus Badenstedt um 13 Uhr zu Gast hat.
2 Spiele an einem Tag sind sehr ungewöhnlich, aber wir denken mal, dass aus Luttener Sicht einfach viel versucht wird zu Koppeln, um den Litauern möglichst wenig Reiseaufwand zu ermöglichen. Unterm Strich ist es aber eh egal... vielleicht sind die Luttener dadurch zu Beginn etwas wacher, aber vielleicht auch am Ende des Tages etwas müder ;-). Einen Vor- oder Nachteil sehen wir hier nicht. Die Doppel und die "Kalte-Schnauze" bei engen Sätzen wird vielmehr entscheidend sein!

Auch hier hoffen wir natürlich auf tatkräftige Unterstützung, auch wenn es aufgrund der Entfernung und Uhrzeit fast schon vermessen ist, das zu schreiben... aber ihr seid so "positiv-verrückt"... wir trauen euch alles zu und das ist geil !=)

VG und bis dahin 

Capitano 

Die Zweite macht es nochmal spannend...

TSV ALGESDORF II GEGEN SCHWALBE TÜNDERN

Mit 9:4 nahm unser Gast beide Punkte mit.

Irgendwie war heute nicht unser Tag, und alle waren neben der Spur. Nach einer 3:0 Doppelführung sah es richtig gut für uns aus. Was dann folgte müssen wir noch verarbeiten.

Von 10 Einzeln gewannen wir nur noch eins. Somit haben die topmotivierten und symphatischen Schwalben, mit ihren zahlreichen Zuschauern, verdient gewonnen.

Egal, Mund abwischen und weiter. Wir sind immer noch Tabellenführer und haben es selbst in der Hand. Dieser Rückschlag wird uns nicht umhauen, sondern noch mehr motivieren. Wir danken unseren Zuschauern für die Unterstützung, und Jörn und Fabse fürs coachen.

Mit freundlichen Grüßen

Carsten Linke

Pflichtsieg gegen Lechtstedt

TTC LECHSTEDT GEGEN TSV ALGESDORF II

Auswärtssieg!! Mit 9:2 haben wir den Sieg gegen Borsum II versilbert und können uns nun auf das nächste Topspiel am kommenden Samstag um 16uhr gegen die Schwalben aus Tündern vorbereiten. Zum Spiel heute.

Begleitet von unseren Edelfans Karl – Heinz, Jörg und Heinz, starteten wir mit 2:1 aus den Doppeln. Lediglich Chris und Dome unterlagen überraschend ihre Partie. In den Einzeln verlor nur David im fünften Satz, aber auch so war heute mehr Kampf und Krampf bei einigen. Letztendlich egal. Zwei Punkte geholt und das spezielle Hallenerlebnis in Lechstedt mitgenommen.
Nun freuen wir uns auf nächste Woche.

In diesem Sinne noch einen schönen Sonntag.

Carsten Linke

2 BIG-POINTS beim Kracher

TSV ALGESDORF II GEGEN TTS BORSUM II

Sieg!!! Mit 9:4 konnten wir den ehemaligen Tabellenzweiten besiegen. 30:25 Sätze zeigen aber, dass es eine hart umkämpfte Partie war.

Vor ca 30 Zuschauern überraschten wir den Gast mit unserer Doppelaufstellung. Die Borsumer, die mit ihren Spitzenspielern Kolbe und Landsvogt aufliefen, lagen so nach den Doppeln mit 2:1 hinten. Erstes break für uns.

In der ersten Einzelrunde unterlagen Christian Steege und Domenik Schöttelndreier ihren Gegnern. Dann aber ging die Post ab. Carsten Linke, David Matthies, Mike Henne und Daniel Degener siegten und brachten uns mit 6:3 in Front.

Nun wieder Dome und Chris. Dome unterlag nach gutem Spiel Landsvogt, aber Chris zeigte im Spiel des Tages Wahnsinnstischtennis, und rang Kolbe mit 3:1 nieder. Chapeau Chris! 7:4 und ein weiteres Break. Nun kochte die Halle und Carsten und David siegten beide am Ende sicher im fünften Satz. Zack 9:4!! Tabellenführung behauptet und unseren Vorsprung ausgebaut. Besser geht’s nicht.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei all den Zuschauer bedanken, die für eine super und immer faire Stimmung gesorgt haben. Danke auch an Fabse und Pätte fürs coachen!

Mit freundlichen Grüßen

Carsten Linke

KRACHER! >>> Vorentscheidung bei der 2. Herren?

Samstag: TSV ALGESDORF II - TTS BORSUM II

Showdown in Algesdorf. Am nächsten Samstag findet das Spitzenspiel der Bezirksoberliga Süd statt. Beginn ist um 18:30 Uhr. Der Gast reist mit 3 Minuspunkten an und muss schon gewinnen, um sich noch Chancen für die Meisterschaft auszurechnen. Das Hinspiel endete 8:8.

Interessant wird es wieder sein, mit welcher Aufstellung der Gast aufläuft. Im Hinspiel waren beide Kolbe Brüder erst- und einmalig im Einsatz. Die anderen Spiele bestritt man entweder mit oder ohne die Nummer 2 Landsvogt. Es ist ein riskantes Spiel der Borsumer, wobei man sich nicht nur im Algesdorfer Lager fragt, was diese Extremrotation bezwecken soll? Aber egal wie unser Gast aufläuft, wir sind erster und wollen die 2 Punkte zu Hause behalten. Alle sind gut drauf und werden alles reinwerfen.

Wir hoffen natürlich auf eine volle Hütte, um richtig Stimmung zu haben.Bis hoffentlich Samstag

 

Sonntag: TTC LECHSTEDT - ALGESDORF II

Am Sonntag empfängt uns um 14Uhr die Truppe aus Lechstedt. Das Hinspiel ging klar an uns, aber in der kleinsten Halle europaweit, muss auch hier der Einsatz 100% stimmen.

Mit einer Mischung aus Jung und Alt , stehen die Lechstedter im gesicherten Mittelfeld und können befreit aufspielen. Mit einem Sieg dort, können wir einen weiteren Schritt Richtung Aufstieg machen. Sonntag Abend wissen wir mehr.
Mit freundlichen Grüßen, Carsten Linke

 

Aktueller Spielplan

 

Direktkontakt

TSV Algesdorf e.V. Abteilung Tischtennis

Lars Kruckenberg

Privat: 05723 1215

Dienstl: 0511 9799235

Handy: 0171 3281955

Mail:      l.kruckenberg@industrie-electric.de

Anfahrt zur Sporthalle in Algesdorf

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - bestätigen Sie diesen Hinweis mit "OK".
Sie können die Verwendung von Cookies auch ablehnen - allerdings sind einige Funktionen der Webseite dann nicht verfügbar. Klicken Sie dafür den Button "Ablehnen". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über den Button "Weitere Informationen".

Weitere Informationen Ok Ablehnen